SH_Sidebar_Support Support SH_Sidebar_FAQ FAQ

Campus-WLAN 

campuswlan

Flächendeckendes WLAN mit individuellen Netzwerken – unser Campus-WLAN bietet Ihnen eine zeitgemäße Lösung für Ihr Quartier oder Ihre Liegenschaften. Während Ihre Mieter*innen ein Maximum an Bequemlichkeit und Sicherheit genießen, profitieren Sie von einer zentralen Lösung, die sich flexibel anpassen lässt und auf einer zukunftsfähigen Infrastruktur aufgebaut ist. Die Administration der leistungsfähigen Infrastruktur erfolgt cloudbasiert. Die Lösung ist SSID-fähig und lässt sich in Sachen Produktgestaltung schnell und flexibel anpassen.

Haben Sie Interesse?

André Karch

Business Development- und Digitalisierungsmanager

Elektronisches Schließsystem 

iloq
Mit unserem Partner iLOQ betreiben wir aktuell einen ersten Piloten für elektronische Schließsystem-Lösung im Main-Kinzig-Quartier der GBG Mannheim. Während die Mieter*innen von einem Maximum an Sicherheit und Bequemlichkeit profitieren, werden für die Immobilienbesitzer*innen Aufwände für Administration und Wartung reduziert. Die iLOQ 5-Serie arbeitet mit NFC-Technologie und funktioniert batterielos, sowie ohne Verkabelung. Die Administration der Schließanlage erfolgt online. Es können beliebige Nutzergruppen erstellt und Zugänge zum Beispiel zu Gemeinschaftsräumen individuell zugeteilt werden. iLOQ bietet zudem maximale Sicherheit, da verlorengegangene Schlüssel mit nur wenigen Klicks gesperrt werden und Schlüssel generell nicht nachgemacht werden können. Die Mieter*innen benötigen nur einen einzigen Schlüssel, dessen Funktion sich individuell anpassen lässt.
Haben Sie Interesse?

André Karch

Business Development- und Digitalisierungsmanager

Digitale Briefkasten- und Klingel-Anlagen 

Digitaler Briefkasten

Gemeinsam mit unseren Technologiepartnern Renz und Hager haben wir im Main-Kinzig-Quartier in der Neckarstadt-Ost aktuell ein erstes Pilotprojekt mit einer modernen digitalen Briefkasten- und Klingelanlage erfolgreich etabliert. Während die Mieter*innen von einem Maximum an Sicherheit und Bequemlichkeit profitieren, werden für die Immobilienbesitzer*innen Aufwände für Administration und Wartung reduziert. Ob Schlüssel- und Zugangsmanagement, der Austausch von Namensschildern oder die Integration einer Videogegensprechanlage – mit der digitalen Lösung kann alles online administriert und so immer der Überblick behalten werden. 

Haben Sie Interesse?

André Karch

Business Development- und Digitalisierungsmanager

ServiceBox 

Flexibel, praktisch, nachhaltig – mit unserer ServiceBox schaffen wir eine Lösung mit Zukunftspotenzial. Eine Ablagestation, die Mieter*innen ganz unkompliziert nutzen können, um etwa Pakete liefern zu lassen oder Waren mit Bekannten oder Menschen in der Nachbarschaft zu tauschen. Aktuell betreiben wir mit unserem Partner Renz eine erste Pilotstation im Main-Kinzig-Quartier in der Neckarstadt-Ost, die von den Bewohner*innen gerne genutzt wird. In Zukunft möchten wir unser Angebot noch erweitern und noch mehr Mieter*innen diese Leistung zur Verfügung stellen.  

Haben Sie Interesse?

André Karch

Business Development- und Digitalisierungsmanager

Photovoltaik-Anlagen 

PV-Anlagen

In Zeiten ambitionierter Klimaschutzziele spielt die Photovoltaik (PV) eine immer wichtigere Rolle. Wir übernehmen in Ihrem Auftrag die Projektierung, den Betrieb und die Vermarktung von neuen oder bestehenden PV-Anlagen auf den Dächern Ihrer Liegenschaften. So entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen das wirtschaftlichste Modell – ob MieterstromDirektlieferung oder Direktvermarktung über das Netz – und integrieren die PV-Anlage in Ihr Bau- oder Sanierungsvorhaben. Darüber hinaus gestalten wir die erforderlichen Verträge, steuern geeignete Dienstleister und übernehmen sämtliche Melde- und Registrierungspflichten. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserer Kompetenz und sorgen Sie dafür, dass Ihr Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung auch zu einem wirtschaftlichen Erfolg wird. 

Haben Sie Interesse?

Thomas Bläsche

Business Development Manager

Heizungsüberwachung

heizanlagenwächter

Um Einstellung von Anlagen zu optimieren und die Kosten für Instandhaltung zu reduzieren, haben wir eine Heizungsanlagenüberwachung im Einsatz. Dabei wird in der Heizungsanlage Sensorik-Technik verbaut, die kontinuierlich Messdaten erhebt und über ein Dashboard zusammenführt. Bei Abweichungen oder Störungen wird ein Alarm inklusive einer Visualisierung der Fehlerquelle ausgelöst. Störungen oder Schäden können so früher, schneller und gezielter behoben werden. Das reduziert nicht nur die Reparaturkosten, sondern hilft auch, größere Folgeschäden zu vermeiden. Und auch die Mieter*innen profitieren von der Technologie, da optimierte Heizungsanlagen den Energiebedarf und damit die Nebenkostenrechnung senken.

Haben Sie Interesse?

Karin Lösch

Business Development Managerin

Trinkwasserüberwachung

trinkanlagenwächter

Trinkwasserinstallationen können wir mithilfe einer Trinkwasserüberwachung lückenlos kontrollieren. Dafür wird die Installation mit Sensorik-Technik ausgestattet, die kontinuierlich Messdaten übermittelt. Beispielsweise vermehren sich Legionellen, eine der häufigsten Gefährdungsquellen für Trinkwasser,  besonders stark bei Temperaturen zwischen 25 und 50 Grad. Die Trinkwasserüberwachung erkennt solche Temperaturabweichungen sofort und meldet sie über eine Cloud-Lösung selbsttätig inklusive einer Visualisierung der Störungsquelle.  Dadurch kann die Störung in der Regel genau lokalisiert und schnell beseitigt werden. Für Mieter*innen bedeutet das noch mehr Sicherheit, währenddessen auf Seite der Eigentümer*innen Folgekosten etwa für die Beseitigung der Gefährdungsquellen vermieden werden.

Haben Sie Interesse?

Karin Lösch

Business Development Managerin